user_mobilelogo

Allgemeine Hygieneregeln:

  • Im Eingangsbereich steht ein Desinfektionsmittelspender für alle zugänglich zur Verfügung; alternativ können auch die Hände mit Seife gewaschen werden.
  • Unser großer Eingangsbereich und eine einstündige Bringzeit entzerren die Bringsituation und verhindern große Menschenansammlungen.
  • Auf den Mindestabstand von 1,5m wird geachtet.
  • Händeschütteln wird vermieden und auf die Husten- und Niesetikette wird geachtet.
  • Türklinken, Handläufe usw. werden täglich desinfiziert.
  • Infektionsketten werden durch die tägliche Dokumentation der Anwesenheitslisten der Kinder und des Personals geführt.
  • Die Kinder und Personal sind festen Gruppen zugeordnet.
  • In Ausnahmesituationen kann das pädagogische Personal mit Einhalten der 2G Regel auch gruppenübergreifend eingesetzt werden.

 

  • Das Personal hält die 3G Regeln ein.
  • Seit Januar 2022 müssen alle Kinder dreimal wöchentlich vor Einrichtungsbesuch getestet werden, die Eltern müssen einen Nachweis beim Bringen vorlegen (ausgenommen vollständig geimpfte und genesene Kinder).

Räumlichkeiten:

  • Alle Räume werden regelmäßig und ausreichend gelüftet.
  • Jede Gruppe hat einen eigenen Wasch- und Toilettenraum.
  • Gemeinschaftsräume werden nur gruppenbezogen genutzt und anschließend gelüftet.
  • Durch unsere Waldtage und die Aufteilung im Garten wird auch hier eine Gruppenmischung verhindert.

Maskenpflicht:

  • Eltern und Externe tragen beim Betreten der Einrichtung eine FFP2 Maske.
  • Das Personal trägt in den Innenbereichen einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz.

Elternarbeit:

  • Bei Elterngesprächen/-arbeit wird auf die 3G Regel geachtet und auch das Personal trägt eine FFP2 Maske.